Made in Austria

Geschichte

Damals wie Heute: Qualität und Innovation

Tradition und Innovation im Wandel der Zeit. Die folgenden Punkte beschreiben die Chronik der Firma Wölfleder.


1592 bis 1926

1592 wurde der Betrieb erstmals als Dorfschmiede in Sigharting urkundlich erw√§hnt. Der Name "W√∂lfleder" ist bis ins Jahr 1858 schriftlich nachweisbar. Der Schmiedebetrieb wurde auch w√§hrend des 1. Weltkrieges unter Abwesenheit von Meister Josef W√∂lfleder aufrecht erhalten. Dessen Sohn Johann W√∂lfleder √ľbernahm die Schmiede im Jahre 1926.


1952 bis 1959

1952 trat Hubert W√∂lfleder sen. in den Schmiedebetrieb ein und legte den Grundstein f√ľr das heutige Unternehmen.

1959 wurde das erste von heute √ľber 20 Patenten angemeldet, die den Fortschritt und die Innovation der Firma W√∂lfleder zeigen.


1961 bis 1972

1961 entschied  sich Hubert W√∂lfleder sen. den Schmiedebetrieb zu einem  Produktionsbetrieb f√ľr Stalleinrichtungen und Landmaschinen auszubauen.

1972 wurden  die R√§umlichkeiten im Ortskern von Sigharting zu klein, daraufhin  entschloss man sich zum Bau einer Produktions- und Lagerhalle am  Ortsrand. Nachdem sich die Verkaufsgebiete in den folgenden Jahren immer  mehr ausweiteten errichtete man weitere Produktions- und Lagerhallen.


1996 bis 2006

1996 √ľbernahm Hubert W√∂lfleder jun., der schon zuvor im Betrieb  t√§tig war, die Gesch√§ftsleitung von seinem Vater. Zu diesem Zeitpunkt  spezialisierte sich die Firma W√∂lfleder auf die Produktion von  Rinderstalleinrichtungen.

2006 erfolgte die n√§chste gro√üe Erweiterung des Betriebes. Das heutige Firmenareal umfasst eine verbaute Fl√§che von ca. 4000 m¬≤.


2009 bis heute

2009 wurde die Firma W√∂lfleder Stalltechnik als zweit√§ltester  Traditionsbetrieb im Bezirk Sch√§rding von der Wirtschaftskammer  Ober√∂sterreich ausgezeichnet.

Heute sind wir ein  innovatives √∂sterreichisches Unternehmen in Familienbesitz, das vom  Gesch√§ftsf√ľhrer Hubert W√∂lfleder sehr erfolgreich gef√ľhrt wird und in  mehrere europ√§ische L√§nder liefert. Aufgrund der erfreulichen Entwicklung der vergangenen Jahre sind wir √ľberzeugt, dass wir auch in  Zukunft ein zuverl√§ssiger Partner f√ľr die Landwirtschaft sein werden.